• Hohe Straße 3–7 • 45476 Mülheim an der Ruhr • Deutschland
Telefon

+49 (0)208 99269-0

Glasgewebe-Formmatten














Mehrlagige fugenversetzte Mattendämmung einer Dampfturbine

Wechsel von Spritzdämmung zu Mattendämmung nach Generalüberholung

  • Rückbau der Spritzdämmung und Aufmaß der Turbine
  • Konstruktion und Vorfertigung der Glasgewebe-Formmatten während des Stillstands
  • Anbringung der neuen Mattendämmung nach Ende der Generalüberholung








Die farbliche Ausführung in rot wurde auf speziellen Kundenwunsch vorgenommen
Spritzdämmung
















Die farbliche Ausführung in rot wurde auf speziellen Kundenwunsch vorgenommen
Mattendämmung












Einlagige Mattendämmung einer Gasturbine
(sphärische Ausführung mit geschichteter innerer Struktur)

Technische Vorteile

  • Verschiedene Füllungen ermöglichen unterschiedliche Dämmstärken bei gleichem Wärmeverlust
  • Projekt- und Anlagenspezifische Auslegung der Dämmung in zwei Arten:
    • Mehrlagig (fugenversetztes Design)
    • Einlagig (sphärisches Design)
  • Verwendbar auch für alle wartungsintensiven Nebenkomponenten der Turbine
    (z.B. Ventile, Flansche)


Einlagige Mattendämmung von Dampfleitungen

Vorteile für den Anlagenbetreiber

  • Langfristige Kostenersparnis aufgrund der Wiederverwendbarkeit nach Überholungen
  • Mittelfristige Kostenersparnis durch kürzere De- und Remontagezeiträume während Stillständen
  • Einzelne Elemente lassen sich schnell und kostengünstig identifizieren und austauschen (Exakte Beschilderung der Formmatten)


Mehrlagige, fugenversetzte Mattendämmung einer Dampfturbine